Arts & Humanities

 

Die zwanglose Zusammenführung wissenschaftlichen und künstlerischen Arbeitens und Lebens markiert den unverwechselbaren Charakter des Instituts als Ort der Forschung und Bildung, der Inspiration und der Kommunikation – nicht nur zwischen den verschiedenen Wissenschaften, sondern insbesondere auch zwischen diesen und den verschiedenen Künsten. Diese wechselseitige Kommunikation zwischen gemeinhin getrennt gedachten Domänen kulturellen Lebens schafft neue „DenkRäume“.

“I believe I gained as much from my discussions with artists and writers as I did from my conversations with natural scientists. The artists and writers that I met at the HWK encouraged me to see new connections, look at things in new ways, and appreciate the humanistic dimensions of my own work.”

– Chad Alan Goldberg, Society Fellow, 01/2015-07/2015