art in progress

Das Kunstprojekt „art in progress“ im Hanse-Wissenschaftskolleg stellt einen Beitrag zum fachübergreifenden Denken der Gegenwart dar. Damit öffnet sich das Haus verstärkt internationalen wie nationalen, arrivierten wie auch vielversprechenden jungen Künstlern und Künstlerinnen, in deren Arbeiten sich Vorstellungswelten und Denkräume von Kunst und Wissenschaft verbinden.

Bildende Künstler, Schriftsteller, Komponisten und Musiker haben künftig zusätzlich zu den Fellows aus den Bereichen der Meeres- und Klimaforschung, den Neuro- und Kognitionswissenschaften, den Sozialwissenschaften sowie der Energieforschung verstärkt Gelegenheit, für eine bestimmte Zeit Fellows als Artists in Residence zu sein.

Die für den Aufenthalt im HWK ausgewählten Künstler präsentieren ihre Werke in einer jeweils von der Kuratorin erstellten Ausstellung, die auf unterschiedliche Weise zu Diskussionsstoff untereinander beitragen kann.

Gegenwärtig  stehen die Erkenntnisse der Funktionen von Wahrnehmung im Zentrum des Interesses von Neurowissenschaftlern und Künstlern. Nach wie vor beherrschen auch gesellschaftskritische Ansätze auf breiter Ebene die junge Kunst wie auch die Sozialwissenschaften. Diese Themenkomplexe können beispielsweise der Weiterentwicklung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Kunst und als Ausgangspunkt für die verschiedenen Interaktionen beider Bereiche dienen.

Bei Interesse an einem Fellowship als Artist in Residence wenden Sie sich bitte an die Kuratorin, Frau Dr. Monica Thompson Meyer-Bohlen  monica.a.m[at]meyerbohlen.de.

Künstlerischer Beirat

Seine Aufgaben

  • Der Künstlerische Beirat berät den Rektor in den Angelegenheiten des Projekts art in progress.
  • Auf der Grundlage von Empfehlungen des Beirats beruft der Rektor Künstlerinnen und Künstler als Fellows (Artist in Residence).

Mitglieder  

  • Dr. Sabine Adler (Vorsitzende), München, Geschäftsführerin der ERES-Stiftung
  • Fotini Mavromati, Kunstbeauftragte des Umweltbundesamtes, Dessau
  • Dr. Monica Meyer-Bohlen, Oldenburg
  • Dr. Annett Reckert, Leiterin der Städtischen Galerie Delmenhorst
  • Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Rüdiger Wehner, Zürich, Zentrum für Neurowissenschaften
  • Dr. Viola Weigel