Wissenschaftlicher Beirat

Seine Aufgaben

  • Der Wissenschaftliche Beirat berät die Rektorin in allen wissenschaftlichen Angelegenheiten der Stiftung.
  • Auf der Grundlage von Empfehlungen des Beirates beruft die Rektorin die Fellows des Kollegs.

Der Wissenschaftliche Beirat besteht aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die die vier Wissenschaftsgebiete des HWK repräsentieren. Sechs der Mitglieder werden vom Stiftungsrat berufen, zudem kann der Wissenschaftliche Beirat weitere Mitglieder kooptieren. Mitgliedschaften können für die Dauer von vier Jahren bestehen; eine einmalige Wiederberufung ist zulässig.

Derzeitige Mitglieder

Brain

  • Prof. Dr. med. Stephan Brandt, Charité Universitätsmedizin, Berlin
  • Prof. David Poeppel, PhD, Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik, Frankfurt/ Main
  • Prof. Dr. Christiane Richter-Landsberg, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, zugleich stellv. Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirates
  • Prof. Dr. Helge Ritter, Universität Bielefeld

Earth

  • Prof. Dr. Antje Boetius, Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven
  • Prof. Dr. Henk Brinkhuis, Koninklijk Nederlands Instituut voor Onderzoek der Zee (NIOZ), Texel und Universität Utrecht, Niederlande
  • Prof. Dr. Gert J. de Lange, Universität Utrecht, Niederlande
  • Prof. Dr. Kai-Uwe Hinrichs, Universität Bremen, zugleich Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates
  • Prof. Dr. Ulrich Sommer, GEOMAR, Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Energy

  • Prof. Dr. Wolfram Jaegermann, Technische Universität Darmstadt
  • Prof. Dr. Michael Muskulus, Norges teknisk-naturvitenskapelige universitet, Trondheim, Norwegen
  • Prof. Dr. Sabine Szunerits, Université Lille Nord de France

Society

  • Prof. Dr. André Bächtiger, Universität Stuttgart
  • Prof. Dr. Martin Heidenreich, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Prof. Dr. Lucia Quaglia, Università di Bologna, Italien
  • Prof. Dr. Stefan Traub, Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg
  • Prof. Dr. Ingo H. Warnke, Universität Bremen