Dialektik (in) der Musik: Philosophische Analysen von Beethoven bis Boulez

März 26 - 27, 2020

Venue:

Hanse-Wissenschaftskolleg
Lehmkuhlenbusch 4
27753 Delmenhorst

 

Organizers:

  • Dr. Richard Klein
    Musikhochschule Freiburg

Programm

Dieses Symposion ist »interdisziplinär«. Die in ihm vertretenen Fächer sind Philosophie, Musikwissenschaft und Soziologie. Ihr gemeinsame Thema lautet: »Dialektik (in) der Musik«. Adorno zum Trotz ist es hier zum allerersten Mal Gegenstand eines akademischen Projekts.

Der Diskurs von Dialektik und Musik ist durch zwei basale Eigenarten gekennzeichnet. Erstens setzt er einen gezielten Kontrapunkt zu der eigentümlichen Unterschätzung dialektischen Denkens in der deutschen philosophischen Forschung. Zweitens kommt durch den Transfer dialektischer Kategorien in die Musik eine Problematik ins Spiel, die einen ästhetischen und politischen Anspruch reklamiert, den man bislang meist als »spekulativ« abgewehrt hat. Von unterschiedlichen Perspektiven  aus versuchen wir zu klären, wie produktiv die Möglichkeiten dialektischen Denkens in musicis sind und wo sie auf ihre Grenzen stoßen. Einerseits muss man, das gilt zumal für die Musikwissenschaft, mit der Logik dialektischer Kategorien arbeiten können, wenn man der damit liierten Idee von Kritik gerecht werden will. Andererseits sind philosophische Allgemeinbegriffe auch als dialektische auf einen intimen Umgang mit Musik angewiesen, falls sie mehr sein wollen als »Metaphysik«. Die Diskussion steht, wie gesagt, am Anfang.